Drogen Kontrollsystem

Drogen Kontrollsystem

Schwerpunkt Alkohol und Drogen

Bis zu 200-fache Unfallgefahr durch Drogen im Straßenverkehr

Nach wie vor gibt es eine große Dunkelziffer an Drogen- und Alkohollenkern, die auf den heimischen Straßen unterwegs sind. Das in Oberösterreich etablierte und gut funktionierende Kontrollsystem hat sich zweifelsfrei bewährt.

Beträchtliche Folgen hat der Drogen- und Alkoholkonsum, wenn man sich und andere durch das Lenken eines Fahrzeugs in Gefahr bringt. Ein intaktes Verantwortungsgefühl gegenüber sich selbst und seiner sozialen Umwelt führt zur automatischen Selbstverständlichkeit, zum richtigen Zeitpunkt das Auto stehenzulassen.

Lange wurde das Problem des Drogenkonsums und der aktiven Teilnahme am Straßenverkehr unterschätzt. In ihrer Wirkung stehen Drogen dem Alkohol aber in nichts nach. Egal ob die Wirkungscharakteristik benebelnd oder aufputschend ist, das Risiko unter Drogeneinfluss am Verkehrsgeschehen teilzunehmen, ist um ein vielfaches größer. Die Risiken und die gegenseitigen Wechselwirkungen im Mischkonsum von mehreren Drogen sind völlig unkalkulierbar und können das Unfallrisiko vom 10- bis hin zum 200-fachen erhöhen.

Zitat

Ganz egal welche Art der Beeinträchtigung vorherrscht – die aktive Teilnahme am Straßenverkehr ist brandgefährlich.

Mag. Günther Steinkellner, Landesrat für Infrastruktur

Drogen Messgeräte

Mit der nationalen Einführung von Drogenvortests im Jahre 2017 kann die Fahruntüchtigkeit effektiver festgestellt und nachgewiesen werden. Ähnlich wie beim Alko-Test bietet die Untersuchung von Speichelproben eine zuverlässige und rasche Überprüfung des Konsums illegaler Substanzen. Das erleichtert die Arbeit der Polizist:innen und erhöht die Effizienz. Oberösterreich hat in eine gute Versorgung mit Drogenvortestgeräten investiert. Damit besitzt Oberösterreich nicht nur eine der besten technischen Ausstattungen, sondern liegt auch im Spitzenfeld der aus dem Verkehr gezogenen Drogenlenker:innen.

Drogentest in einem Larbor mit verschiedenen Substanzen Oberösterreich ist mit modernsten Drogentestgeräten ausgestattet
Eine alte Frau sitzt am Steuer eines Autos

Aktion 40 Euro Gutschein

Fahrsicherheit 60+

Nutzen Sie die Bonus-Aktion für den Besuch eines Fahrsicherheitstrainings für alle Personen ab 60 Jahren. Ältere Menschen besitzen zwar in der Regel mehr Erfahrung, verlieren aber bei schwierigen Verkehrssituationen schneller den Überblick als jüngere Verkehrsteilnehmer.

Ein Motorradfahrer fährt mit einem alten Motorrad eine Passstraße im Gebirge

Aktion 40 oder 75 Euro Gutschein

Fahrtechnik Motorrad

Um die Unfallzahlen zu reduzieren, möchte das Verkehrsressort des Landes Oberösterreich möglichst viele Motorradlenkerinnen und Motorradlenker dafür gewinnen, ein Fahrtechniktraining zu besuchen. Das Land Oberösterreich bietet daher einen Sicherheitsbonus für den Besuch eines Fahrtechniktrainings in Form eines Gutscheines an.

Zwei E-Biker:innen fahren auf einer Schotterstraße inmitten einer grünen Hügellandschaft

25 Euro Bonus-Aktion

E-Bike Training 50+

Die motorisierte Fahrunterstützung ist insbesondere bei älteren Personen sehr beliebt. Birgt aber auch Gefahren. Sehr häufig bei E-Bike-Fahrern sind Schleuder- und Selbstunfälle ausgelöst durch die verhältnismäßig hohe Fahrgeschwindigkeit.

Eine lächelnde junge Frau steht auf einem E-Scooter auf einer Brücke

25 Euro Bonus-Aktion

E-Scooter Training

Nutzen Sie die Bonus-Aktion für den Besuch eines Fahrsicherheitstrainings für alle Personen ab 60 Jahren. Ältere Menschen besitzen zwar in der Regel mehr Erfahrung, verlieren aber bei schwierigen Verkehrssituationen schneller den Überblick als jüngere Verkehrsteilnehmer.

Skip to content