Fatale Folgen

Fatale Folgen

Schwerpunkt Ablenkung

Folgen der Ablenkung

Verschiedene Studien zeigen eindrücklich, welche fatalen Folgen durch Ablenkungen entstehen können. Wer auch nur wenige Sekunden abgelenkt ist, riskiert einen vorsätzlichen Blindflug.

Bei Tempo 130 ist man pro Sekunde 36 Meter „blind“ unterwegs. Bei drei Sekunden ist das mehr als ein ganzes Fußballfeld. Schätzungen prognostizieren, dass in Österreich pro Jahr rund 5,5 Millionen Kilometer im Blindflug zurückgelegt werden. Das entspricht: Etwa 1.273.737 Runden auf dem Red Bull Ring oder ca. 138 Fahrten um den Erdäquator oder mehr als 14 Mal der Distanz Erde Mond.

Die Erde aus dem Weltall betrachtet Die Österreicher:innen fahren jährlich eine Strecke von 138 Erdumrundungen im Blindflug

In einer Studie des ÖAMTC mussten Proband:innen auf Anweisung ihr Smartphone vom Beifahrersitz nehmen, eine Whatsapp-Nachricht lesen und beantworteten. Bei den gefahrenen Geschwindigkeiten gab es zwischen den Proband:innen große Abweichungen – sowohl nach oben, als auch nach unten. Im Durchschnitt ging der Blick 14-mal weg von der Straße aufs Handy, das summierte sich zu 140 blind gefahrenen Metern pro Fahrer:in. Ein Drittel der Teilnehmer:innen überfuhr die Mittellinie und blieb teilweise für 3,5 bis vier Sekunden bzw. 35 Meter auf der falschen Straßenseite. Neun von 10 Fahrer:innen sind gegen ein plötzlich auftauchendes Hindernis geprallt.

Das Unfallrisiko für SMS schreibende Lenker:innen ist 23 Mal höher. Durch die Ablenkungsursache Telefon begehen Fahrer:innen um 40 Prozent mehr Fahrfehler. Die Ablenkung von Handy-Lenker:innen ist etwa mit einem 0,8 Promille-Zustand oder sogar mehr vergleichbar.

Eine alte Frau sitzt am Steuer eines Autos

Aktion 40 Euro Gutschein

Fahrsicherheit 60+

Nutzen Sie die Bonus-Aktion für den Besuch eines Fahrsicherheitstrainings für alle Personen ab 60 Jahren. Ältere Menschen besitzen zwar in der Regel mehr Erfahrung, verlieren aber bei schwierigen Verkehrssituationen schneller den Überblick als jüngere Verkehrsteilnehmer.

Ein Motorradfahrer fährt mit einem alten Motorrad eine Passstraße im Gebirge

Aktion 40 oder 75 Euro Gutschein

Fahrtechnik Motorrad

Um die Unfallzahlen zu reduzieren, möchte das Verkehrsressort des Landes Oberösterreich möglichst viele Motorradlenkerinnen und Motorradlenker dafür gewinnen, ein Fahrtechniktraining zu besuchen. Das Land Oberösterreich bietet daher einen Sicherheitsbonus für den Besuch eines Fahrtechniktrainings in Form eines Gutscheines an.

Zwei E-Biker:innen fahren auf einer Schotterstraße inmitten einer grünen Hügellandschaft

25 Euro Bonus-Aktion

E-Bike Training 50+

Die motorisierte Fahrunterstützung ist insbesondere bei älteren Personen sehr beliebt. Birgt aber auch Gefahren. Sehr häufig bei E-Bike-Fahrern sind Schleuder- und Selbstunfälle ausgelöst durch die verhältnismäßig hohe Fahrgeschwindigkeit.

Eine lächelnde junge Frau steht auf einem E-Scooter auf einer Brücke

25 Euro Bonus-Aktion

E-Scooter Training

Nutzen Sie die Bonus-Aktion für den Besuch eines Fahrsicherheitstrainings für alle Personen ab 60 Jahren. Ältere Menschen besitzen zwar in der Regel mehr Erfahrung, verlieren aber bei schwierigen Verkehrssituationen schneller den Überblick als jüngere Verkehrsteilnehmer.

Skip to content